KontaktRufen Sie uns an +49 89 993414-0

Warum mieten

Warum empfehlen wir gerade bei Refurbished-Servern ein Mietmodell?

  • Beim Mietmodell ist der Vermieter für den einwandfreien und funktionsfähigen Zustand der Mietsache verantwortlich. Etwaige Reparaturen müssen vom Vermieter, also von LIS Engineering, durchgeführt werden. Diese sind durch den Mietpreis gedeckt, ein teurer Wartungsvertrag ist nicht erforderlich. Beim Kauf gebrauchter Hardware liegt das Reparaturrisiko beim Käufer.
  • Ändern sich die Leistungsanforderungen an die IT des Kunden während der Mietlaufzeit so stark, dass diese mit den gemieteten Servern nicht zu schaffen sind, so können die Mietserver jederzeit gegen stärkere Modelle ausgetauscht werden. Das wäre beim Kauf-Modell nur durch Neubeschaffung möglich.
  • Gleiches gilt für Änderungen an der Ausstattung der Server während der Mietlaufzeit wie Hardware-Upgrade oder -Änderungen. So lassen sich beispielsweise Storage-Erweiterungen, mehr Hauptspeicher, zusätzliche Netzwerkkarten oder ähnliches sehr flexibel nachrüsten.
  • Auf Wunsch kann die Miethardware nach Ablauf des Vertrags zu günstigen Konditionen übernommen werden.
  • Sofern sie noch auf dem aktuellen Stand der Technik sind, werden Rückläufer wieder aufbereitet  ganz im Sinne der Nachhaltigkeit.
  • Das betreuende Systemhaus, in vielen Fällen die LIS AG, fungiert als Partner der LIS Engineering und übernimmt alle Arbeiten an der Hardware. Somit hat der Endkunde immer den gleichen, kompetenten Ansprechpartner.