KontaktRufen Sie uns an +49 89 993414-0

CoreBiz System Update Server

Während die CoreBiz-Produkte bereits von sich aus auf Datensicherheit und Datenschutz getrimmt sind, sendet eine Windows-Standardinstallation allerlei Daten ungefragt an den Hersteller. Viele davon lässt sich durch eine angepasste Installation unterbinden – das auf jedem einzelnen Client zuverlässig und wiederholbar durchzuführen spricht aber klar gegen manuelle Einzelinstallation oder gar den Kauf vor­installierter OEM-Versionen mit teils vielen  Zusatz­programme. LIS Engineering hat daher zusammen mit der LIS AG ein Windows-Installa­tions­profil erstellt, das sich eng an die DSGVO-Anforderungen anlehnt.

Zusammen mit Gruppenrichtlinien, die ein CoreBiz Base Server oder ein Microsoft Active Directory Server verwaltet, entsteht so ein Windows-10-Client, der weiterhin alle Anforderungen des Alltags erfüllt und die Datenschutz und die Datensicherheit enorm verbessert.

Die passende Software installieren

Auch bei der Auswahl der auf jedem einzelnen Rechner zu installierenden Software und – nicht vergessen! – der Lizenzverwaltung bei kommer­zieller Software hilft ein Client-Management-System. Damit werden Installationen nicht mehr manuell an jedem Client einzeln angestoßen: Hat ein Betrieb verschiedene Mitarbeitergruppen, die unter­schied­liche Software benötigen, so kann man hier auch gleich Software-Packages zusammen­stellen, die auf die jeweiligen Gruppen zugeschnitten sind. Es reicht dann, für die zu installierenden Rechner die passenden Software-Pakete zuzu­ordnen, statt jedes Programm einzeln auszuwählen.

Auf einem bereits produktiv genutzten Client kann der Administrator weitere Installations- oder Upgrade-Vorgänge jederzeit im Hintergrund starten. Auch automatische Installationen zu beliebigen Terminen sind über den Client-Manager möglich. Benötigt die Softwareinstallation einen Lizenz-Key, so kann dieser direkt in der Oberfläche den Rechnern zugeteilt sowie später ausgelesen und verändert werden.

CoreBiz SUS, OPSI Edition bietet außerdem eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten für die Automatisierung sowie für die Konfiguration der installierten Software. Optional bietet das System auch eine übersichtliche Inventarisierung von Hard- und Software. Zusätzlich zu den angegeben MAC-Adressen der Geräte listet OPSI automatisch die komplette Hardware-Konfiguration der Clients, sowie die installierte Software.

Lizensierungsmodell

Neben den Wartungskosten für den CB SUS fallen nur Kosten für die tatsächliche Anzahl von Clients (CB SUS Client) an. Durch die Lizenzierung je Client entfällt die große Einstiegsschwelle, die Client-Management-System traditionell aufweisen und ihren Einsatz in vielen kleinen und mittelständischen Betrieben torpedieren.

Der CoreBiz SUS Client enthält Update-Abos für Microsoft Windows- und Office-Hotfixes. Für beide erscheinen die Updates jeweils innerhalb von drei Arbeitstagen nach Veröffentlichung eines von Micro­soft als hoch oder kritisch eingeschätzten Patches. Bei Standard­produkten wie Adobe Reader, Libre­Office, Firefox, Thunderbird, Chrome, VLC, Gimp oder 7-Zip er­scheint das Update jeweils inner­halb von zwei Arbeitswochen nach Einführung eines Up­dates; bei als kritisch eingestuften Security-Up­dates innerhalb von einer Arbeitswoche.

Home-Office-Clients einbinden

Auch das Erweiterungsmodul WAN mit MySQL-Back­end ist im CB-SUS Client mit an Bord. Die bei Administratoren beliebte Erweiterung dient der Einbindung von Clients hinter langsamen Leitungen, Außendienst-Mitarbeitern die keine permanente Verbindung haben und den aktuell stark vertretenen Home-Office-Clients. Voraussetzung für die Nutzung der WAN-Erweiterung ist eine VPN-Verbindung zum CoreBiz System Update Server.

Abgerundet wird der CoreBiz System Update Server Client mit dem „UEFI Support“. Das altbekannte Legacy BIOS (Basic Input/Output System) wird immer mehr durch UEFI (Unifield Extensible Firm­ware Interface) abgelöst. Der UEFI-Support ist nötig, damit neuere PCs, Notebooks, Tablets und Server die automatisierte Betriebs­system­installation per Netboot starten sowie UEFI- und GPT-Parti­tions­tabellen nutzen können.

Einstiegsvariante

Für Unternehmen bis 25 User gibt es den CoreBiz System Update Server auch als günstigere SBS-Variante (Small Business Server). Somit sollte auch in kleineren Unternehmen der klassische Turnschuh-Administrator der Vergangenheit angehören.

Diagramm CoreBiz System Update Server
Der CoreBiz System Update Server hält Windows-Installationen auf dem aktuellen Stand, stellt Software bereit und richtet neue Systeme ein.